Ajax
 

und Dörte werden Eltern
 

Manchmal muß man sich der Natur beugen...

... und sie ist doch stärker...

Dörte hat uns mit ihrer Läufigkeit Anfang August völlig überrumpelt, viel zu früh war sie dran. So beschlossen wir nach längerem Hin und Her, daß es doch nicht so gut passen würde und wir unseren I-Wurf verschieben.

 

Wir haben allerdings nicht mit der Raffinesse von Dörte und Ajax gerechnet. Die beiden taten so, als sei alles noch uninteressant und Ajax müsse noch gar nicht ausziehen. Tja, und dann hab ich einmal weg geschaut und die beiden waren spurlos und vor allem völlig geräuschlos verschwunden. Wir suchten zwei Stunden ohne den geringsten Erfolg, dann kam zunächst Ajax, völlig außer Atem.

 

Dörte war vor unserer Haustür aufgelesen worden und wir konnten sie dann bei ihrer Finderin abholen. Sie war vollkommen entspannt. Abends noch knurrte sie Ajax an, ließ ihn nicht ran und er hatte auch nicht sooo großes Interesse. Also redete ich mir lange alles schön. Da ist nichts passiert, nein, die wirkt überhaupt nicht schwanger. 

 

Selbst als das Bäuchlein sich zu runden begann und die Zitzen größer wurden, schob ich es noch auf Scheinträchtigkeit. Schließlich war es aber nicht mehr von der Hand zu weisen und die Ultraschalluntersuchung bestätigte nur noch, was längst schon klar war: Unser I-Wurf ist auf dem Weg!

 

Und er kommt schon bald. Mitte Oktober ist es soweit. 

Unseren geplanten Urlaub haben wir gecancelt. Hätten wir bestimmt mal verdient gehabt, naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

(01.10.2018)