Süße Tilda (Arwen from Melmac)
 

Ajax mit Fritzie... erst mal den Softie raushängen lassen...

 

Die E-chen, hier stellvertretend erst mal Emil (ex E.T.)

 

Dörtchen mit dem Becherchen
 

Hilde mit ihrem Element...
 

Hilde und ich genießen das schöne Wetter...
 

Genießerin Hilde im Tiefschlaf... seltener Anblick
 

2014 - bisher ein gutes Jahr!

Championesse Tilda

Ajax hat seine erste Kft-Jugend-Championessen-Tochter! In Kirchhain konnte die süße Tilda ihre letzte dafür nötige Anwartschaft erwerben und darf sich nun mit dem Titel schmücken. Gleichzeitig ist sie damit die erste Hündin, die ich zum Titel führen konnte. Es war harte Arbeit, Tilda entschied von Fall zu Fall, ob sie super kooperieren oder lieber peinlich sein wollte. Nichtsdestotrotz hat sie eine makellose Bilanz hingelegt, immer mit Vorzüglich bewertet ohne den leisesten Zweifel mit besten Richterberichten. Ajax und wir alle sind sehr stolz auf die kleine Süße und genau wie ihre Züchterin und Besitzerin sind wir schon sehr gespannt auf ihren ersten Zuchteinsatz.

Apropos Zuchteinsatz...

Wer auch so einen tollen Irish Terrier wie Tilda besitzen möchte, hat derzeit allerbeste Karten. Denn Tildas Eltern Ajax und Fritzie haben Ende Februar beschlossen, das Ganze doch nochmal zu wiederholen. Ende April wird also höchstwahrscheinlich in der Zuchtstätte "from Melmac" in Geiselberg der B-Wurf zur Welt kommen! Kontaktdaten findet man hier.

Für Ajax hat das Jahr also auch bestens begonnen, zumal er bereits zwei weitere Dates hat. Wir sind natürlich sehr erfreut über das Interesse an ihm, zumal wir finden, daß er es sich wirklich verdient hat.

Bei uns selber wird der nächste Wurf noch ein wenig auf sich warten lassen, unsere Dörte ist nun endlich läufig geworden, nach 12 Monaten... momentan ist sie mir aber noch zu jung und ein Wurf würde auch nicht in meine Pläne für die nächste Zeit mit den Pferden passen, daher wird Dörtes erster, bzw. unser F-Wurf wohl erst 2015 in die Mache gehen...

Besucht

haben wir bereits die meisten unserer Welpen aus dem E-Wurf und uns überzeugen können, daß es ihnen allen super gut geht. Nebenstehend bereits ein paar Fotos, weitere folgen. Alle sind auffallend hübsche Hunde geworden, wir hoffen, daß das auch so bleibt. Mit den Ohren wird derzeit von allen etwas experimentiert, da aber niemand kleben möchte, sind wir gespannt, wie sich dieses Thema letztendlich entwickelt. Toll auch immer, wie sich meine ehemaligen Kiddies immer freuen, wenn ich sie besuche, auch die älteren.

Hilde goes Michi!

Und damit wären wir bei unseren Pferdeplänen... im Rahmen der Initiative Vielseitigkeit des Trakehner Verbandes, bei der junge Vielseitigkeitstalente gesichtet und beurteilt werden, bekommen wir die Möglichkeit, unsere Hilde am 15. April bei Michael Jung vorzustellen. Wir erhalten dann Trainingstipps, eine Beurteilung, ein Video, evtl. wird sich der Meister auch höchstpersönlich in den Sattel schwingen. Wir sind schon sehr gespannt, was er zu der Rakete sagen wird... bezeichnend jedenfalls die Worte des Trainers kürzlich im Vielseitigkeitslehrgang: "Du hast auch immer solche Porsches!"

Hazel im Parcours

Porsche... das ist das Stichwort für Hazels gerade beginnende Karriere als Spring- und Vielseitigkeitspferd... hatte ich ihr doch viel zu lange gar nichts zugetraut über den Stangen, so belehrt sie mich gerade gründlich eines Besseren. Gestern war ich mit ihr in Neunkirchen in A* und A** unterwegs. Vorher noch mit Bedenken ausgestattet, wir haben schon recht lange keinen wirklichen Parcours mehr gesprungen, geschweige denn, in dieser Höhe und Schwierigkeitsgrad... Doch Madame brauchte das Hindernis nur zu sehen, dann "fraß" sie es auch schon... puh, zog die an. Natürlich fiel jeweils eine Stange pro Parcours bei dem Tempo, aber ich bin wirklich überglücklich, daß die so Lust drauf hat, nach gar nix guckt und nur rüber will. Die Kontrolle kriegen wir schon noch in den Griff und dann klappt's auch mit den Nullrunden.

Towanda glotzte mal wieder viel zu viel, so ist sie halt, so muß ich sie nehmen, sie braucht halt immer drei Turniere, bis sie keine Bedenken mehr hat... Ich war aber auch selber schuld, bis Sprung 5 ritt ich noch konzentriert, dann dachte ich wieder, jetzt läuft sie alleine und vorbei war's... aber mich macht das nicht verrückt, ich weiß ja, was die drauf hat. Und wir müssen niemandem was beweisen, kein Geld mit verdienen und dürfen einfach nur Spaß haben. Das ist die Hauptsache, vor allem für meine Pferde. Alles andere interessiert nicht, ich starte ja auch nicht auf hyperwichtigen Turnieren, in diesem Leben nicht mehr.

Achja, ein paar Schleifchen haben wir ja nebenbei doch auch schon eingeheimst, Hazel hat's mal wieder rausgerissen, zweimal A-Dressur platziert war sie bisher. So früh im Jahr waren wir bisher eigentlich noch nicht mal unterwegs gewesen, geschweige denn schon mit Erfolgen. Na, also. Mal sehen, was das Jahr noch bringt.

Als nächstes steht Ende März das Turnier in Gersweiler an, wo ich mit Hazel und Towanda in der Kombi mit Stil-Geländeritt an den Start gehen werde. Wir freuen uns drauf!

(17.03.2014)