Alva noch klein
 

Und in größer...
 

eine sportliche Maus, die viele Kunststücke kann!
 

Mit Hazel auf dem Fröhnerhof

 

Towanda, hier 2013 im September, möchte wieder loslegen...
 

Hilde, ein älteres Foto, bei ihren ersten Wasserübungen
 

Ach, nein... die ersten waren diese da, schon länger her ;-))
 

Mit Claudi auf Tour... auch schon was länger her!!!
 

Mistwetter....

Alles hat seine Vor- und Nachteile... da ich bei dem stürmischen Wetter draußen mit den Pferden nicht viel tun kann, nutze ich die Zeit, um hier mal wieder was  zu schreiben.

Denn wir waren ja schon wieder viel unterwegs in diesem Jahr!

So machten wir uns Anfang Januar auf nach Nürnberg zur Hundeausstellung, wo Ajax Tochter Tilda ihre dritte Anwartschaft für den Kft-Jugendchampion erwarb und ihr somit nur noch eine fehlt für den Titel. Wir sind zuversichtlich, daß sie die auch noch schafft, haben allerdings auch nur noch Zeit bis Mitte März, da sie dann mit 18 Monaten nicht mehr in der Jugendklasse starten darf.

In Nürnberg gefiel es uns sehr gut, zumal es hier zu einer Art Familientreffen kam. Leider hatte ich ja von uns keinen Hund mit, aber dafür besuchte uns Dörtes Schwester Darling Pepsi aus Neutraubling mit ihrer Familie und es gab noch einen Überraschungsgast. Da lachte mich plötzlich am Ring eine ganz süße Irish Terrier Hündin an, ebenso strahlten die Besitzer, natürlich wollte ich wissen, wo sie diese nette Hündin her hatten. Und siehe da, es handelte sich um Alva von Amabella, die meine Lieblingshündin aus Ajax' erstem Wurf gewesen war! So hatten wir quasi drei Cousinen versammelt, mit Tilda und Alva zwei Ajax-Töchter und Pepsi als Agda-Tochter. Das war für mich als Züchter natürlich ein besonderes Schmankerl.

Ganz besonders freute mich auch, wie Alva in den höchsten Tönen gelobt wurde und auch Ajax, den die Besitzer schon vorher gekannt und bewundert hatten. Das geht einem schon wie Öl runter, wenn er so einen Eindruck gemacht hat und das passiert ihm ja öfter, nur halt nicht bei den Züchtern, die mögen ihn halt nicht, aber das ist uns egal. Solche Begegnungen sind viel mehr wert oder vielsagende Blicke oder Aussagen von Richtern wie "Dieser Hund ist ein Traum"... Und wenn man dann noch so nette Mädels fabriziert, ja was kann man sich noch mehr wünschen für einen Rüden.

Nebenstehend erst einmal ein paar Fotos von Alva, weitere werden folgen, ich bin bestens versorgt worden von den Besitzern, herzlichen Dank dafür, und auch ein Besuch wird folgen, worauf wir uns schon sehr freuen.

Mit den Pferden war ich auch bereits unterwegs, endlich geht es wieder los mit Vielseitigkeitstraining! Zwei Lehrgänge bei Herrn Mengers, unserem Landestrainer haben wir bereits absolviert. Hazel entpuppt sich immer mehr als geheimes Buschtalent. In der Dressur ist sie ja eh spitze, aber auch im Parcours und vor allem über die Naturhindernisse wird sie immer souveräner. Ganz selten, daß die mal noch zögert. Für dieses Jahr habe ich mir ja fest vorgenommen, mir mal nichts zu brechen und eine ganze Saison zu reiten und freue mich schon so, Hazel im Busch vorzustellen.

Towanda musste, wie immer, wieder neu angelernt werden, sie ist halt einfach guckig, damit muß man leben. Für Towanda sind dieses Jahr noch Starts bis Mai geplant, dann habe ich mit ihr andere Pläne, dazu gleich ...

Hilde war bereits einmal mit auf Lehrgang, ansonsten wird sie gelegentlich von Melanie Bischoff in die Spur gebracht, so daß sie inzwischen viel besser zu lenken und zu bremsen ist, nach wie vor ist sie kein einfaches Pferd, aber eins, das immer, immer Spaß macht, wie alle meine Stuten eigentlich. Mit ihr möchte ich mich noch in Ruhe vorbereiten und dann erst ab Mai losziehen, bzw. wenn ich meine, jetzt könnte man mal ordentlich und sicher irgendwo durchkommen....

Zu meinen Plänen mit Towanda... ich möchte sie dieses Jahr endlich decken lassen. Daher bin ich schon wirklich sehr akribisch auf Hengstsuche und habe bereits x-mal meine Pläne über den Haufen geworfen. Deshalb starteten Claudi und ich auch vergangenes Wochenende per Bahn durch nach Münster, um bei der Trakehner Hengstschau mehr Aufschluss zu bekommen. Zumal es evtl. sein könnte, daß Hilde noch mal ein Geschwisterchen bekommen soll, ihre Mama gehört ja Claudi...

Und zumindest bei mir wurde noch einmal komplett alles durcheinander gewirbelt in Bezug auf meine Hengstwahl. Ein Hengst, den ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm hatte, weil ich ihn seit seiner Körung, wo er mir super gut gefiel, einfach aus den Augen verloren hatte, hat mich dermaßen umgehauen, daß es der wohl werden wird...

Einen Hengst, der alles kann, der rittig ist, Bewegung hat, der pfiffig und elastisch springt, der Nerven hat, der einen netten Charakter hat und als I-Tüpfelchen noch genau meinen Typ verkörpert, mit frechem Gesicht, ich nenn's mal Ponycharme, edel und elegant. Und auch abstammungstechnisch paßt, mit dem nötigen Schuß Blut, Dressur und Springen abgesichert verankert im Pedigree. Wer das sein wird, wird erst verraten, wenn alles in trockenen Tüchern ist... ich freue mich jedenfalls schon sehr und endlich jubelt mein Bauchgefühl mal wieder und da hör ich ja so gern drauf....

Von unseren Welpen aus dem E-Wurf hören wir gelegentlich wilde Geschichten, allmählich werden wir sie auch besuchen. Elli Pirelli begrüßte mich bereits vor einer Woche äußerst erfreut und war auch ganz lieb und nett, ich weiß gar nicht, was für Geschichten da immer kursieren, sie sei so wild und frech. ;-))

Sie ist ein bildhübsches kleines Mädel, demnächst werde ich dann mal nochmal mit Fotoapparat vorbeischauen müssen.

Nächste Woche geht es mit Tilda nach Kirchhain zur Ausstellung, bei der Gelegenheit werden wir Toffee (Esmeralda) besuchen.

(09.02.2014)