FREAKY LIKE ME

MATILDAHOF'S GOLDEN PALATINES FREAKY LIKE ME

(FINE)

 

VATER:     MACRUA'S MILWAUKEE MAN

MUTTER: MATILADAHOF'S GOLDEN PALATINES DIRTY DIANA

GEB: 22.05.2015

Fine privat

 

Unser kleines Finchen ist nun auch schon erwachsen. Ihr erster Wurf ist bereits unterwegs. Höchste Zeit, sie hier endlich einmal vorzustellen, zumal sie wirklich eine ganz besondere junge Dame ist. 

 

Ob sie ihre Lockerheit von dem schwedischen Papa geerbt hat, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall ist sie in jeder Situation cool und souverän. Sie ist kein bißchen nachdenklich wie ihre Mama, sondern einfach immer gut drauf und sorglos. Beispielsweise begegnet sie der diktatorischen Art ihrer Oma Agda mit kompletter Ignoranz.

 

Keiner sonst bringt es fertig, sich einfach neben Agda auf die Couch zu knallen, am besten noch mit Körperkontakt.  Agda hat es inzwischen aufgegeben, bedrohlich zu gucken oder gar zu knurren. Fine nimmt das eh nicht wahr... Umgekehrt ist Fine auch die einzige, die sich bei Agda alles erlauben darf. Bei allen anderen Hunden und Menschen erlaubt sie sich sowieso alles. Und keiner ist ihr böse. Mit ihrem frechen Gesicht schafft sie es, daß alle immer nur verliebt in sie sind. 

 

Deshalb haben wir auch ihre lange, lange Zeit der Zerstörungswut relativ gut überstanden. Diverse Brillen, Toner, Filzstifte (die jeweilige Farbe von Finchens Zunge verriet uns, welche...), unsere Holztreppe dagegen nicht.... Die Krönung war sicherlich das Öffnen und der Konsum eines Fläschchens Underberg auf unserem Bett, wobei kein Tropfen daneben gegangen war. 

 

Was sie sich immer einfallen ließ, war zwar desaströs, aber trotzdem schon wieder so lustig, daß man ihr nie lange böse sein konnte. Inzwischen zerschreddert sie zum Glück eigentlich nur noch gelegentlich Papier und andere Abfälle. Damit kann man leben.

 

Obwohl Fine so eine coole Socke ist, ist sie trotzdem eine extrem treue Seele. Sie ist ganz besonders anhänglich und am liebsten immer in meiner Nähe.